Leere Glasflaschen

Über die Feiertage sammelt sich mitunter eine ganze Menge leerer Flaschen an. Niemand weiß das besser als wir ;-). Damit man nicht noch bis in den Frühling mit vollgepackten Kisten zum Altglas-Container pilgern muss, haben wir uns ein paar Ideen überlegt, mit denen ihr euch einige Wege erspart und nebenbei noch schöne und vor allem einzigartige Deko-Gegenstände basteln könnt.

Der Klassiker: Ein Kerzenständer

Zuerst einmal benötigt Ihr natürlich eine oder mehrere leere Flaschen. Der Klassiker ist natürlich, das Etikett mit warmem Wasser und etwas Spülmittel abzulösen und eine Kerze in die Öffnung zu stecken. Sehr gut geht das, wenn ihr das Ende der Kerze etwas anwärmt. Das Wachs gibt dann nach und die Kerze sitzt fest in der Öffnung. Habt ihr ein schönes Etikett auf der Flasche, vielleicht mit einem Foto, könnt ihr es einfach drauf lassen, das Wachs fließt normalerweise nur am Hals herunter. Ansonsten könnt ihr die Flasche mit Geschenkband, Anhängern etc. verzieren.

Kerzenständer aus leeren Glasflaschen

Einfach, aber schön: Die Deko-Lampe

Schnell und einfach könnt ihr auch aus einer leeren Flasche eine einzigartige Lampe bastelt. Dazu könnt ihr durch die Öffnung eine Mini-Lichterkette führen. Gerade bei grünem oder blauem Glas sieht das unglaublich schön aus und ist total einfach herzustellen. Lichterketten gibt es bereits für wenige Euro im Baumarkt oder in einem Deko-Geschäft. Habt ihr eine transparente Flasche ist das auch kein Problem. Entweder malt ihr sie mit Glasfarbe an, oder ihr nehmt einfach eine bunte Lichterkette. Die könnt Ihr, sobald es wieder wärmer wird, auch sehr gut auf der Terrasse oder dem Balkon drapieren.

Basteln und Malen: Einzigartige Vasen

Was ebenfalls super aussieht und leicht herzustellen ist, ist eine Vase aus einer leeren Flasche. Dazu nimmt man Alleskleber und betupft damit das Glas. Ob Ihr nur einige Punkte darauf macht oder ganze Kleber-Kunstwerke erstellt, ist eurer Fantasie überlassen. Ich habe mich für den Anfang erst einmal für die Punkte entschieden ;-). Lasst den Kleber trocknen und besprüht die Flasche danach mit einem Farbspray. Bitte achtet darauf,  dass die Farbe auch für Glas geeignet ist. Beige und Kupfer sehen sehr edel aus, aber auch hier gilt: Erlaubt ist, was Euch gefällt. Jetzt muss nur noch gewartet werden bis das Spray getrocknet ist und fertig ist die Vase!

Kupfer Vase mit Punkten

Wer es lieber ohne Malerarbeiten mag, kann eine Flasche mit Wolle umwickeln. Hierbei ist allerdings etwas Geduld gefragt. Ich empfehle ca. 3-4 cm der Flasche mit Alleskleber zu bestreichen und dann mit dem umwickeln zu beginnen. Am einfachsten ist es, wenn man ganz unten an der Flasche beginnt. Dann die nächsten 3-4 cm mit Kleber betupfen, bis die Flasche komplett mit Wollte umwickelt ist. Achtet darauf, dass das Wollgarn ordentlich unter Spannung ist, sonst wird es etwas instabil. Insbesondere bei dunklem Wollgarn muss man aufpassen, dass der getrocknete Kleber nicht sichtbar ist.  Am besten, Ihr wickelt die Wolle in mehreren Schichten auf, dann kann auch mal eine Bahn verrutschen, ohne dass das Glas oder der Kleber durchschimmert. Auch hier ist der Farbauswahl und der späteren Verzierung eurem Geschmack überlassen.

Vase aus Weinflasche mit Wolle

Ich hoffe, dass wir euch ein paar Anregungen zusammenstellen konnten und eure nächste Glasflasche nicht im Altglas-Container landet, sondern als schönes Accessoire in eurer Wohnung 🙂

Lieben Gruß und  bis bald

Sabrina